Silber – 99 kostbare Wörter und alte Begriffe

Silber – 99 kostbare Wörter und alte Begriffe

Silber als Metall ist vielleicht nicht allgegewärtig, doch sein Glanz ist es. Überall ist silbriger Glanz und Schimmer. Selbst in der kleinsten Hütte.

Der Schwerpunkt dieser Wortliste liegt wie üblich nicht auf technischen oder allgemeinen Ausdrücken, sondern bei den schönen alten Wörtern, darunter zum Teil eben auch ungebräuchliche Begriffen. Hier tauchen sie wieder auf. Siehe auch:

Schöne Wörter Bücher Eine Bibliothek der schönen Wörter ... Ja, es gibt sie noch, die schönen Wörter. Begriffe mit dem besonderen Klang. Wörter, die Sehnsüchte und Erinnerungen in uns hervorrufen. Die Welt von damals, sie ist noch vorhanden. Erinnerungen an Altes und längst Vergessenes. Was verloren ging, ging nie ganz, die Sprache bewahrt es für uns. Hier ist eine wunderfrohe Blütenlese in Buchform mit den schönsten Wörtern der deutschen Sprache. Jetzt ansehen

Erstaunlich viele moderne Dinge sind silbern oder silbergrau: Smartphones, Laptops, Motoren, Geräte aller Art … enthalten aber kein Silber oder nur Spuren davon.

Liste von Wörtern mit Silber

Diese Liste ist eine Auswahl schöner und glänzend interessanter Begriffe. Sie ist nicht vollständig, das wäre unübersichtlich.

  1. Silberader (Silbervorkommen in der Erde)
  2. Silberarbeit (etwas handwerklich aus Silber gearbeitetes, etwa Schmuck, Besteck oder Kunstobjekte)
  3. Silberbart
  4. silberbärtig
  5. Silberbecher
  6. silberbedeckt
  7. silberbehaart
  8. silberbereift (mit silberfarbenem Reif bedeckt)
  9. Silberbergwerk
  10. Silberbeschlag
  11. silberbeschlagen
  12. Silberbesteck
  13. silberbestickt
  14. silberblank
  15. silberblass (bleich wie Silber, Mondbleich)
  16. Silberblick
  17. silberblond
  18. Silberborte (Borte ist eine verzierte Kante oder ein Geweberand an Stoffen, Kleidungsstücken, Teppichen, Polstermöbeln oder in der Raumausstattung, lt. Wikipedia)
  19. Silberbrokat (schwere Textilie in die Silberfäden eingewoben sind)
  20. Silberbrosche
  21. Silberdraht
  22. silberdurchwirkt
  23. Silberfaden
  24. silberfarben
  25. Silberfest (silberne Hochzeit, 25 Jahre Ehe)
  26. Silberfeuer (Mondglanz)
  27. Silberflimmer
  28. Silberflitter
  29. Silberflor (dünnes silberglänzendes Gewebe, aus silbernen oder silberartigen Fäden bestehend, sagt die Wikipedia.)
  30. Silberfolie (Blattsilber)
  31. Silberfranse
  32. Silberfund
  33. Silberfunken (silberheller Funken)
  34. Silbergabe (aus Silber bestehendes Geschenk)
  35. silbergefasst
  36. silbergekleidet (mit silberdurchwirktem Stoff bekleidet)
  37. Silbergeld
  38. Silbergesang (silberheller Gesang)
  39. Silbergeschirr
  40. Silbergewand
  41. Silbergewässer, Silbersee, Silbermeer, Silberbach, Silberfluss
  42. silbergewebt
  43. Silberglanz
  44. silberglänzend
  45. Silberglimmer (Katzensilber)
  46. silbergrau
  47. Silbergroschen (eine historische Münze, die in verschiedenen Regionen und Zeitepochen aus Silber geprägt wurde)
  48. Silberhaar
  49. Silberhain (Wäldchen mit silberschimmernden Bäumen)
  50. Silberhalbmond
  51. Silberhall (silberheller Klang), Silberklang
  52. silberhell
  53. Silberhelle
  54. Silberhochzeit
  55. Silberhütte (eine Produktionsstätte, in der Silbererz verarbeitet wird, um reines Silber zu gewinnen)
  56. silberig
  57. Silberkasten
  58. Silberklang
  59. silberklar (klar, rein glänzend wie Silber)
  60. Silberkleid
  61. Silberkordel
  62. Silberkrank (Geltungssucht)
  63. Silberkrone
  64. Silberlicht (silberhelles, silberartig schimmerndes Licht, Mondlicht)
  65. Silberling (alte Münze, CD oder früherer Zug der Bahn)
  66. Silberlocke
  67. Silberlöffel
  68. Silbermine
  69. Silbermond
  70. Silbermünze
  71. silbern
  72. Silberpracht
  73. silberprangend (zum Beispiel eine silberprangende Rüstung)
  74. Silberregen (analog zu Goldregen, es Silber oder Gold regnen lassen)
  75. Silberschale
  76. Silberschatz
  77. Silberschauer (Anhäufung von Wolken, die den Mond umfließen und silberartig erglänzen lassen)
  78. Silberschein
  79. Silberschimmer
  80. silberschimmernd
  81. Silberschmiede
  82. Silberschmuck
  83. Silberschnur
  84. Silberschüssel
  85. Silberstaub
  86. Silberstern
  87. Silberstickerei
  88. Silberstimme
  89. silberstrahlend
  90. Silbersträhne
  91. Silberstreif (meistens am Horizont)
  92. Silberstück (Münze)
  93. Silbertablett
  94. Silberton
  95. Silbertresse (gewebte Streifen mit Silberfäden, etwa als Besatz von Kleidungsstücken)
  96. Silberwaren
  97. silberweiß
  98. Silberzeug (Bezeichnung für Gegenstände, die aus Silber hergestellt sind. Hierzu gehören unter anderem Besteck, Schmuck, Tafelgeschirr und Dekorationsgegenstände)

Kreative Adjektive mit Silber

  1. silberflüsternd (eine Atmosphäre oder ein Klang, der zart und mysteriös ist, als würde er von Silber selbst erzählt)
  2. silberträumend (eine Person oder ein Zustand, der so wirkt, als wäre er in eine silberne Fantasiewelt entrückt)
  3. silberverzaubert (etwas oder jemand, der den Eindruck erweckt, durch die Magie von Silber verwandelt zu sein)
  4. silbermelodisch (eine Melodie oder ein Klang, der so rein und harmonisch ist, als wäre er aus Silber geschmiedet)
  5. silberschillernd (eine Oberfläche oder ein Aussehen, das in verschiedenen silbernen Nuancen glänzt, fast wie ein schillernder Edelstein)
  6. silberflirrend (etwas, das ein leichtes, fast flüchtiges und doch kostbares Gefühl ausstrahlt, ähnlich dem Glitzern von Silber)
  7. silberkalt (eine Kälte, die so intensiv und durchdringend ist, dass sie fast wie gefrorenes Silber wirkt)
  8. meeresilbrig (etwas, das die Weite und Unberechenbarkeit des Meeres mit dem festen Glanz des Silbers verbindet)
  9. mitternachtssilbrig (eine Farbe oder Stimmung, die die Tiefe der Mitternacht mit dem Glanz des Silbers verbindet)

Silber in der klassischen Literatur

So ritt er furchtlos und gottgetrost zu jeder Tages- oder Nachtzeit über den stillen Leichenacker, im Dunkel der Nacht oder im klaren Mondscheine, der die weißen Grabsteine hell beleuchtete und mit seinem Silberschimmer die seitwärts gelegenen, uralten grünen Hünenhügel überspann.

Die schönsten Märchen, Der fromme Ritter, Ludwig Bechstein

Ulrike, die silberblonde, kriegerische, einst des Königs wilde Trommlerin und kühne Armbrustschützin, mußte häuslich dafür Sorge tragen, daß die Prinzessinnenappartements für die große Kinderwirtschaft recht hübsch hergerichtet würden.

Jochen Klepper: Der Vater, 1937

In Gedanken verstieg er sich zu nichts mehr und nichts weniger als zu der Hoffnung, für die Welt noch mal was auszurichten, was seinen Namen, und sei es auch nur irgendwo in einem ganz kleinen Winkel in einer ganz kleinen Ecke, für einen ganz kleinen Zeitraum als ganz kleinen Silberstern festlege. Von diesen Träumen hatte die glückliche Unglückliche keine Ahnung.

Timm Kröger: Leute eigener Art, 1905

Werkstattbericht

Das Beitragsbild stammt aus dem Fundus von Pixabay. Die verwendeten Google Fonts sind BenchNine und PT Sans. Recherche via Google und im Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm.

Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Schreibe einen Kommentar