April – 45 belebende Wörter für den vierten Monat

April – 39 belebende Wörter für den vierten Monat

Der April ist der vierte Monat des Jahres. Das Wort stammt aus dem Lateinischen. Doch wofür es einst stand, das weiß man heute nicht mehr.

So frisch der März auch sein mag, in Fahrt kommt der Frühling erst im April. Dann nämlich, wenn es endlich wärmer wird – milder, bunter und regenreicher.

Buchcover: Das Frühlingsbuch der schönen WörterBuchtipp: Das Frühlingsbuch der schönen Wörter … Hier ist der Frühling mit seinem berückenden Duft- und Blütenzauber in den schönsten Wörtern der deutschen Sprache. Der Frühling wurde besungen von Liebenden, von Dichtern und Literaten aller Zeiten. Er wirkt belebend auf uns, weil er dem kalten, dunklen Winter folgt. Das macht ihn so unwiderstehlich und so nötig. Jetzt ansehen

Bekannt ist der April als überaus launenhafter Monat des Frühlings. Meiste liegt Ostern im April, weshalb der Monat auch Ostermonat genannt wird.

Berühmt und berüchtigt ist der April für den Aprilscherz. Sei es, wie es will, diese Wörter sind ernst gemeint. Siehe auch:

Andere Namen für den April

  • Gauchmonat
  • Grasmond
  • Hirtenmonat
  • Launing
  • Ostermonat
  • Wandelmonat

Liste von Wörtern mit April

Hier ist, was ich zum Thema entdecken konnte. Alphabetisch sortiert. “April, April, kann machen, was er will.” Sprichwort.

  1. Aprilabend
  2. Aprilaufstand (der fand einst in Bulgarien statt)
  3. Aprilbecher (Blühpflanze)
  4. Aprilblume
  5. Aprilblut (ein nicht mehr gebräuchliches Wort, auch Aprilenblut; es steht für die  Aprilblüte)
  6. Aprilblüte
  7. Aprildonner
  8. Aprilfeier
  9. Aprilflocken, Aprilflöcklein (Schneeflocken im April)
  10. aprilfrisch
  11. Aprilfrost
  12. Aprilgewitter
  13. Aprilgrün
  14. Aprilgunst
  15. Aprilhälfte
  16. Aprilhexe (Romanfigur)
  17. Aprilhimmel
  18. Aprilkäfer (verfrühter Maikäfer)
  19. Aprilkinder (Filmtitel)
  20. aprilkühl (adj.)
  21. Aprilkühle
  22. Aprilluft
  23. Aprilmorgen
  24. Aprilmorgensonne
  25. Aprilnacht
  26. Aprilnarr
  27. Aprilregen (“Aprilregen ist den Bauern gelegen.” Sprichwort)
  28. Aprilschauer
  29. Aprilscherz
  30. Aprilschnee
  31. Aprilschneeschmelze
  32. Aprilsonne
  33. Aprilsonnenschein
  34. Aprilsonnentag
  35. Aprilspaß
  36. Apriltag
  37. Aprilthesen (Buch von Wladimir Iljitsch Lenin)
  38. Aprilvergnügen
  39. Aprilvogel (Schmetterlingsart)
  40. Aprilwärme
  41. Aprilwald
  42. Aprilwetter
  43. Aprilwind
  44. Aprilwoche
  45. Aprilzauber
  46. Aprilzeit
Kohlezeichnung

Der April in der Literatur

Ein kristallhelles und zugleich zartes Licht fiel aus dem Aprilhimmel über die Straße. Sonnenschein überleuchtete wie mit einem dünnen goldenen Glanze das graue Gestein und färbte es rötlich. Durch geöffnete Türen wurden kleine Innenräume sichtbar von dunkler, verschwommener Farbe, plötzlich von Sonnenstrahlen durchschossen, von Sonnenpuder überstäubt.

Louis Couperus: Die Komödianten, 1917

Aber kein vorzeitiger Lenz, der etwa schon im Märzmonat Mai spielen wollte und dann zitternd und zagend sich versteckte vor Aprilschnee und Maifrösten! O nein, er zeigte sich besonnen und vorsichtig; er brachte heitere Tage ohne übertriebene Wärme; er brachte hübsche kalte Morgen; er wendete auch nichts gegen einen mit Eiskörnchen untermischten Regenschauer ein; er benahm sich durchaus wie ein vernünftiger, vorsorglicher Jüngling, der die Wonnen der Jugend mäßig genießt, damit ihm für reifere Lebensjahre auch noch Freude, Genußfähigkeit, Lebenslust übrigbleiben.

Louis Couperus: Die Komödianten, 1917

Werkstattbericht

Das Beitragsbild stammt aus dem Fundus von Pixabay. Die Kohlezeichnung steuerte DALL-E bei. Die verwendeten Google Fonts sind BenchNine und PT Sans. Recherche via Google und im Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm.