79 praktische Größen- und Distanz-Adjektive: Begriffe für Raum und Abstand

79 praktische Größen- und Distanz-Adjektive: Begriffe für Raum und Abstand

Hier wird ein wenig spezieller. Wie groß ist etwas, in einem Wort, nicht mit einer Zahl? Wenn es um hoch, breit, weit, tief oder lang geht, greifen Menschen gern auf Teile ihres Körpers zurück. Arm, Hand, Fuß und so weiter. Das ist einleuchtend, schließlich verfügt jeder über einen Körper. Es ist bildhaft und für jedermann verständlich.

Allerdings haben sich die Ausdrücke dem Lauf der Zeit nicht sonderlich angepasst. Meile, Fuß, Elle, Klafter sind alte Maßeinheiten unter denen die meisten Leute sich heute nichts mehr vorstellen können. In einigen Adjektiven haben sie sich aber erhalten und werden munter weiter verwendet (ellenlang …).

Schöne Wörter Bücher Eine Bibliothek der schönen Wörter ... Ja, es gibt sie noch, die schönen Wörter. Begriffe mit dem besonderen Klang. Wörter, die Sehnsüchte und Erinnerungen in uns hervorrufen. Die Welt von damals, sie ist noch vorhanden. Erinnerungen an Altes und längst Vergessenes. Was verloren ging, ging nie ganz, die Sprache bewahrt es für uns. Hier ist eine wunderfrohe Blütenlese in Buchform mit den schönsten Wörtern der deutschen Sprache. Jetzt ansehen

Die Elle war in vielen Ländern in Gebrauch. Aber selbst in Deutschland verschieden lang, je nach Region oder Stadt – so etwa um die 60 Zentimenter. Abgeleitet von einem Armknochen.

Diese Begriffe nutzt man, wenn man dem Leser eine ungefähre bildliche Vorstellung von einer Größe geben will, aber keine Maßeinheiten verwenden kann oder will. Baumlang klingt eben ganz anders als 1,90 Meter. Siehe auch:

Liste mit Wörtern für räumliche Größen und Abstände

Angaben, die sich auf die Zeit beziehen (wochenlang, stundenlang …) haben keinen Eingang gefunden.

  1. abgrundtief
  2. armlang
  3. baumhoch
  4. baumlang
  5. bergetief
  6. berghoch
  7. bodenlang
  8. bodenweit
  9. brusthoch
  10. brusttief
  11. daumenbreit
  12. daumendick
  13. deckenhoch
  14. dreiviertellang
  15. ellenhoch
  16. ellenlang
  17. ellenweit
  18. extrabreit
  19. extralang
  20. fingerbreit
  21. fingerdick
  22. fingerhoch
  23. fingerlang
  24. fußbreit
  25. fußhoch
  26. fußlang
  27. fußtief
  28. gassenbreit
  29. gassenlang
  30. gassenweit
  31. haarbreit
  32. halbhoch
  33. halblang
  34. halbmannshoch
  35. handbreit
  36. handbreit
  37. handhoch
  38. handlang
  39. handtellerbreit
  40. handtuchschmal
  41. himmelhoch
  42. himmelweit
  43. hüfthoch
  44. hüftlang
  45. kilometerlang
  46. kilometerweit
  47. klaftertief
  48. kniehoch
  49. knielang
  50. knietief
  51. knöchellang
  52. knöcheltief
  53. landesweit
  54. mannshoch
  55. meilenlang
  56. meilenweit
  57. meterhoch
  58. meterlang
  59. metertief
  60. meterweit
  61. messerrückendick
  62. nasenlang
  63. porentief
  64. raumhoch
  65. schachttief
  66. schrittlang
  67. schulterbreit
  68. schulterhoch
  69. schulterlang
  70. spaltbreit
  71. spaltenlang
  72. spannenlang
  73. spannenweit
  74. spannhoch
  75. spatentief
  76. sperrangelweit
  77. stadtweit
  78. stangenlang
  79. sternenweit
  80. turmhoch
  81. übermannshoch
  82. unweit
  83. wadenhoch
  84. wadenlang
  85. weltweit
  86. zentimetertief
  87. zollbreit

Größenbegriffe in der Literatur

Da ragten grüne Büschel von zwei Meter Höhe, darüber wiegten sich Halme mit mächtigen Samenrispen; die Gräser waren mehr als handbreit, die Halme mehr als daumendick und der Hochwald dahinter schien aus krautartigen Gewächsen zu bestehen mit ungeheuren saftigen Stengeln und Blättern, deren geringste die Bananenblätter weit an Größe übertrafen.

Friedrich Wilhelm Mader: Wunderwelten, 1911

Der Dame folgte in kurzem Trab ein baumlanger, hagerer Fünfziger, steilrecht und feierlich aufgerichtet, Nase und Kinn ein spitzer Winkel, Knie- und Armbiegung eine scharfe Ecke, über den altdeutschen schwarzen Rock der breite Hemdkragen zurückgeklappt, Hals und Brust entblößt …

Louise von François: Fräulein Muthchen und ihr Hausmeier, 1893

Werkstattbericht

Das Beitragsbild stammt aus dem Fundus von Pixabay. Die verwendeten Google Fonts sind BenchNine und PT Sans. Recherche via Google und im Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm.

Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Schreibe einen Kommentar