33 neu erfundene Sommerwörter … für den sonnigsten Sommer aller Zeiten

33 neu erfundene Sommerwörter ... für den sonnigsten Sommer aller Zeiten

Der Sommer berührt und wärmt uns. Ist es nicht Sommer, sehnen wir uns nach ihm und nach der Sonne auf der Haut. Dafür müssen Wörter her. Hier zeige ich, wie man sie sich selbst ausdenken kann.

Wenn die Wörter nicht reichen, denken wir uns selbst etwas aus. Das geschieht ständig. Viel öfter als man denkt. Wer schreibt, erfindet immer auch. Die einen mehr, die anderen weniger. So schön der Sommernachtstraum auch ist, worttechnisch geht da mehr.

Schöne Wörter Bücher Eine Bibliothek der schönen Wörter … Ja, es gibt sie noch, die schönen Wörter. Begriffe mit dem besonderen Klang. Wörter, die Sehnsüchte und Erinnerungen in uns hervorrufen. Die Welt von damals, sie ist noch vorhanden. Erinnerungen an Altes und längst Vergessenes. Was verloren ging, ging nie ganz, die Sprache bewahrt es für uns. Hier ist eine wunderfrohe Blütenlese in Buchform mit den schönsten Wörtern der deutschen Sprache. Jetzt ansehen

Es handelt sich ausschließlich um so genannte Komposita. Das heißt Zusammensetzungen aus bereits Wörtern. Ein gängiges Verfahren, viele Autoren arbeiten damit und schöpfen immer wieder neue Begriffe der Sprache. Schon Goethe tat es höchst erfolgreich. Auch Klassiker Jean Paul ist als Worterfinder bekannt, ebenso wie der Dichter Friedrich Rückert, der schon im 19. Jahrhundert vier- und sogar fünfteilige Zusammenfügungen wagte.

Sämtliche Sommerwörter der folgenden Liste habe ich für diesen Beitrag ausgedacht. Das bedeutet nicht, dass nicht das eine oder andere Exemplar bereits verwendet worden ist. Ich habe es in dem Fall nur nicht finden können (Google und Google Book Search). Siehe auch:

Probiere es selbst doch selbst einmal aus. Viel falsch machen kann man nicht. Was nicht passt, klingt auch nicht gut. Das merkt man dann schon.

Durch das Ausdenken findet man Wörter, die man noch gar nicht kannte, die gleichwohl aber existieren,weil sie schon verwendet worden sind – und sei es nur ein einziges Mal. Wörter, die man sonst nie gefunden hätte.

Liste unlängst ausgedachter Sommerwörter

Ein Wort spricht für sich. Neue Kombinationen und Schöpfungen, so weit sich das recherchieren ließ.

  1. Blütensommerfreundlichkeit
  2. Blütensommerhauch
  3. Blütensommerstaub
  4. Blütenstaubfantasie(n) hier sind mehr davon
  5. Dämmerungständelei
  6. himmelsbeschirmt (adj.)
  7. Himmelspinselei(en)
  8. Pflaumengartenschönheit
  9. Rosensommerfreundlichkeit
  10. sommerbedürftig (adj.)
  11. Sommerbedürftigkeit (hat man, wenn man den Sommer wirklich nötig hat)
  12. sommerbeseligt (adj.)
  13. sommerblaubetört (adj.)
  14. sommerdurchsonnmt (adj.)
  15. sommerfiebrig (adj.)
  16. Sommerfiebrigkeit
  17. Sommerfreudengesicht
  18. Sommerglücklichkeitsgesicht
  19. Sommerglücksgesicht
  20. Sommergoldflitter
  21. sommerherzig (adj.)
  22. sommerhimmelswarm (adj.)
  23. Sommerhimmelswonne
  24. sommerhitzeschwer (adj.)
  25. sommerhoffnungsfroh (adj.)
  26. sommerschwärmerisch (adj.)
  27. sommerschwebend (adj.)
  28. Sommerseligkeitsbedürfnis
  29. Sommersonnenfratz (freches Sommerkind)
  30. sommerumwoben (adj.)
  31. Sommerwonnigkeit (Fröhlichkeit im Sommer)
  32. sommerzauberisch (adj.) (die zauberkräftige Macht des Sommers)
  33. sonnensommerhimmelsheiß (adj.)

Werkstattbericht

Das Sommermädchenfoto für das Beitragsbild erwarb ich von Depositphotos @Subbotina. Die verwendeten Fonts stammen von Google, sie heißen BenchNine und PT Sans.