51 erstaunliche Wörter, die mehrere Sinneseindrücke miteinander verbinden

51 erstaunliche Wörter, die mehrere Sinneseindrücke miteinander verbinden

Wörter, die zwei unterscheidliche Sinneseindrücke oder -ebenen miteinander verbinden, beziehen sich oft auf das Phänomen der Synästhesie. Darunter versteht man eine Wahrnehmungserfahrung, bei der die Aktivierung eines Sinnesorgans automatisch eine Erfahrung in einem anderen Sinnesorgan auslöst.

Der eigentliche Fachbegriff für solche Wörter, die Synästhesie in der Sprache widerspiegeln, ist “synästhetische Metapher”. Es sind bildliche Ausdrücke, die die Sinne in einer Weise kombinieren, die in der normalen Wahrnehmung nicht zusammenhängend sind, aber in der Vorstellungskraft verbunden werden können. Siehe auch:

Schöne Wörter Bücher Eine Bibliothek der schönen Wörter ... Ja, es gibt sie noch, die schönen Wörter. Begriffe mit dem besonderen Klang. Wörter, die Sehnsüchte und Erinnerungen in uns hervorrufen. Die Welt von damals, sie ist noch vorhanden. Erinnerungen an Altes und längst Vergessenes. Was verloren ging, ging nie ganz, die Sprache bewahrt es für uns. Hier ist eine wunderfrohe Blütenlese in Buchform mit den schönsten Wörtern der deutschen Sprache. Jetzt ansehen

Verblüffend ist die Sprachkraft, mit der einige dieser Begriffe atemberaubend vielfältige sensorische Erfahrungen miteinander verbinden. Während einige in bestimmten Kontexten alltäglich sind, schwingen andere mit einer künstlerischen oder poetischen Note.

Liste von Wörtern, die zwei Sinneseindrücke miteinander kombinieren

Hier sind Beispiele für Wörter, die mehrere Sinneskanäle miteinander verbinden. Farben lassen sich oft wunderbar mit anderen sinnlichen Wahrnehmungen kombinieren. Versuchen wir es, hier sind einige mögliche synästhetische Wörter.

  1. Augenschmaus (Sehen und Schmecken)
  2. bittergrün (Geschmack und Farbe)
  3. Bitterlicht (Geschmack und Sehen)
  4. Blitzblau (Licht und Farbe)
  5. Dämmerlila (Licht und Farbe)
  6. Donnergrau (Klang und Farbe)
  7. duftblau (in der duftblauen Nacht – Zitat aus: Hermione von Preuschen: Yoshiwara – Vom Freudenhaus des Lebens, 1920)
  8. Dunkelstimmig (Sehsinn und Gehör)
  9. Dünnklang (Gefühl von Dicke/Dünne und Gehör)
  10. Eisgrün (Kälte und Farbe)
  11. Feuerrot (Wärme und Farbe)
  12. Flüssigklang (Gefühl von Flüssigkeit und Gehör)
  13. Flüsterrosa
  14. funkelndbitter (Sehen und Geschmack)
  15. Glattton (Tastsinn und Gehör)
  16. glockensüß (Klang und Geschmack)
  17. Goldgelb (Material und Farbe)
  18. Hauchwarm (Atmung und Temperatur)
  19. Heißrot (Temperatur und Farbe)
  20. Hellklingend (Sehsinn und Gehör)
  21. Hörgefühl (Hören und Fühlen)
  22. Kaltleuchtend (Temperatur und Sehen)
  23. Klangfarbe (Die Klangfarbe wird durch die Mischung der verschiedenen Obertöne eines Klangs bestimmt. Jedes Musikinstrument und jede menschliche Stimme erzeugt ein einzigartiges Muster von Obertönen, das zu ihrer charakteristischen Klangfarbe beiträgt.)
  24. Klirrkalt (Klang und Temperatur)
  25. Kühlblau (Verbindung von Temperatur und Farbe)
  26. Kupferbraun (Material und Farbe)
  27. Leichtduft (Gewicht und Geruch)
  28. Lichtzart (Sehen und Tastsinn)
  29. Ohrenschmaus (eine bekannte metaphorische Bezeichnung, die die Freude für das Ohr mit dem Genuss von Essen für den Geschmackssinn vergleicht.)
  30. Rauchrosa (Sicht und Farbe)
  31. Rauhklang (Tastsinn und Gehör)
  32. Rauhlicht (Tastsinn und Sehen)
  33. Rundton (Form und Gehör)
  34. Samtschwer (Material und Gewicht)
  35. Scharfblick (Geschmackssinn und Sehsinn)
  36. Scharfduft (Geschmackssinn und Geruch)
  37. Schnellrot (Geschwindigkeit und Farbe)
  38. schreiendpink (Gehör und Farbe)
  39. schüchternblau (Emotion und Farbe)
  40. Schwerduft (Gewicht und Geruch)
  41. Seidenschwarz (Materialgefühl und Farbe)
  42. Seidenton (um in der Musik einen besonders sanften Klang zu beschreiben)
  43. Starrhell (Körpergefühl und Sehen)
  44. Sturmweiß (Bewegung/Wetter und Farbe)
  45. Süßklang (Geschmack und Gehör)
  46. süßrosa (Geschmack und Farbe)
  47. süßweich (Geschmack und Tastsinn; süßweich ist ein Geruch, etwa der von Lupinen)
  48. Tiefduft (Hörtiefe und Geruch)
  49. Warmklang (Temperatur und Gehör)
  50. Warmschwarz (Temperatur und Farbe)
  51. weichklingend (Tastsinn und Gehör)
  52. Weichlicht (Tastsinn und Sehsinn – weiches Licht …)

Q&A zur Synästhesie

  1. Frage: Kann es wirklich wahr sein, dass manche Menschen Farben hören oder Geschmack sehen können?
    Antwort: Ja! Bei Menschen mit Synästhesie können Klänge tatsächlich Farben hervorrufen oder ein bestimmter Geschmack könnte eine bestimmte Form oder Farbe in ihrem Geist darstellen. Es ist eine faszinierende Vermischung der Sinne!
  2. Frage: Wie fühlt es sich an, wenn ein Buchstabe oder eine Zahl eine bestimmte Farbe für dich hat?
    Antwort: Für Synästheten ist diese Erfahrung oft so natürlich wie das Atmen. Ein “A” könnte immer rot sein, während eine “5” vielleicht immer in Gelb erscheint. Es ist, als hätten die Zahlen und Buchstaben ihre eigenen, unveränderlichen Persönlichkeiten.
  3. Frage: Bedeutet das, dass Synästheten die Welt intensiver oder “farbenfroher” erleben als andere?
    Antwort: In gewisser Weise ja. Sie haben eine zusätzliche Schicht von Empfindungen, die ihre Wahrnehmung bereichert und ihnen eine andere Perspektive auf die Welt bietet.
  4. Frage: Ist Synästhesie etwas, das man erlernen kann, oder wird man damit geboren?
    Antwort: Die meisten Forschungen deuten darauf hin, dass Synästhesie angeboren ist und nicht erlernt werden kann. Es ist eine natürliche Verschaltung im Gehirn, die bei manchen Menschen vorhanden ist.
  5. Frage: Können Synästheten diese besondere Wahrnehmung abstellen oder kontrollieren?
    Antwort: Nein, in der Regel nicht. Es ist einfach ein integraler Bestandteil ihrer Wahrnehmung, ähnlich wie die Art und Weise, wie der Rest von uns Rot von Blau unterscheiden kann. Es ist ständig präsent und fließt natürlich in ihre alltägliche Erfahrung ein.

Hashtags & Emojis

  1. #Klangfarben 🎶🌈
  2. #Tastklänge 🎹🔊
  3. #Duftfarben 👃🎨
  4. #Geschmacksbilder 👅🖼️
  5. #Sehmelodien 👁️🎵
  6. #Klangtemperaturen 🌡️🎶
  7. #Geschmacksmuster 👅🌀
  8. #Tonformen 🎵🔲
  9. #Farbgerüche 🎨👃
  10. #Tastfarben 👆🌈

Werkstattbericht

Das Beitragsbild habe ich von der KI Stable Diffusion via Nightcafé Studio generieren lassen, die abgebildeten Dinge existieren in der realen Welt nicht. Die verwendeten Google Fonts sind Anton (Google) und Alegreya Sans (Adobe). Der Beitrag wurde durch die Fragen eines Lesers angeregt. Vielen Dank dafür!

Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Schreibe einen Kommentar