45 unangenehme Adjektive für Zerstörung, Verfall und Mängel

45 unangenehme Adjektive für Zerstörung, Verfall und Mängel

Diese Wörter sind kaputt, zerstört und marode. Du kannst sie für die Beschreibung weniger heimeliger Zustände verwenden. Zustände, die durch Abnutzung, Vernachlässigung oder Beschädigung entstanden sind. Eine Folge der Zeit oder von Gewalt an Gegenständen und Objekten.

Liste kaputter Abjektive

  1. abrissreif (ein Gebäude in einem so schlechten Zustand, dass eine Renovierung nicht mehr sinnvoll erscheint)
  2. desaströs (beschreibt eine Situation oder ein Objekt, das katastrophale Ausmaße oder Effekte hat)
  3. marode (beschreibt einen Zustand fortgeschrittener Verfallenheit oder starken Verschleißes)
  4. niederbrennenswürdig (so mangelhaft, dass es am besten abgebrannt werden sollte)
  5. ruinös (kann verwendet werden, um den ruinösen oder verfallenen Zustand von Gebäuden oder Strukturen zu beschreiben)
  6. verwahrlost (zeigt an, dass etwas durch Vernachlässigung in einen schlechten Zustand geraten ist)
  7. baufällig (zeigt an, dass ein Gebäude oder eine Struktur stark beschädigt ist und einsturzgefährdet sein könnte)
  8. brüchig (beschreibt Materialien oder Strukturen, die leicht brechen oder bereits Risse aufweisen)
  9. desolat (ein Zustand, der hoffnungslos vernachlässigt oder in sehr schlechtem Zustand ist)
  10. zerfallen (bezieht sich auf einen Zustand der Verwahrlosung und des Verfalls, besonders bei Gebäuden)
  11. klapprig (wird oft verwendet, um zu beschreiben, dass etwas wackelig oder instabil ist, oft durch Abnutzung)
  12. morsch (bezeichnet Holz oder anderes Material, das verrottet ist oder zu verrotten beginnt)
  13. ramschig (umgangssprachlich für Gegenstände von sehr schlechter Qualität, die nahezu wertlos sind)
  14. schäbig (beschreibt einen Zustand der Abnutzung oder der Vernachlässigung, der einen schlechten Eindruck hinterlässt)
  15. zerrüttet (kann verwendet werden, um extrem schlechte Zustände oder Beziehungen zu beschreiben, die zerstört oder sehr stark beschädigt sind)
  16. bröckelig (beschreibt Materialien, die leicht zerfallen oder abbröckeln, oft durch Alter oder Vernachlässigung)
  17. desintegriert (für Objekte, die auseinanderfallen oder deren Struktur sich auflöst)
  18. krank (in übertragenem Sinne verwendet, um einen sehr schlechten Zustand oder eine schädliche Wirkung zu beschreiben)
  19. rostig (nicht nur für Metallgegenstände, die buchstäblich rosten, sondern auch metaphorisch für Vernachlässigung und Verfall)
  20. schadhaft (beschreibt Objekte, die beschädigt sind und deren Funktionsfähigkeit beeinträchtigt ist)
  21. störanfällig (für Geräte oder Systeme, die häufig ausfallen oder nicht zuverlässig funktionieren)
  22. veraltet (bezieht sich auf Objekte, Methoden oder Ideen, die nicht mehr aktuell sind und als überholt gelten)
  23. zerschlissen (für Gegenstände, insbesondere Kleidung oder Textilien, die durch langen Gebrauch abgenutzt sind)
  24. kaputt ( Zustand der Zerstörung oder Funktionsunfähigkeit ohne Umschweife zum Ausdruck bringt.)
  25. ausgeleiert (bezieht sich auf Material oder Gegenstände, die ihre ursprüngliche Form oder Spannung verloren haben, oft durch häufigen Gebrauch)
  26. eingefallen (beschreibt etwas, das kollabiert oder nach innen gefallen ist, oft durch Verlust von Struktur oder Unterstützung)
  27. gerissen (für Materialien oder Objekte, die einen oder mehrere Risse aufweisen und dadurch beschädigt sind)
  28. löchrig (beschreibt Gegenstände mit vielen Löchern oder Durchbrüchen, was oft auf Abnutzung oder Beschädigung hinweist)
  29. schimmlig (für Objekte, besonders Lebensmittel und Textilien, die von Schimmel befallen sind)
  30. spröde (beschreibt Materialien, die hart und brüchig geworden sind, oft durch Alterung oder Umwelteinflüsse)
  31. stockfleckig (für Papier, Textilien oder Wände, die durch Feuchtigkeit Flecken oder Verfärbungen aufweisen)
  32. verbeult (beschreibt Gegenstände, die Dellen oder Beulen aufweisen, meist als Ergebnis von Stößen oder Schlägen)
  33. zerschlagen (gewaltsam in Stücke gehauen)
  34. vergilbt (für Gegenstände, deren Farbe mit der Zeit ins Gelbliche verändert hat, oft durch Alterung oder Sonneneinstrahlung)
  35. zerfetzt (für Material oder Gegenstände, die in Stücke gerissen oder stark zerrissen sind)
  36. fadenscheinig (Material, insbesondere Stoff, das durch Abnutzung dünn und brüchig geworden ist, so dass die einzelnen Fäden sichtbar sind)
  37. fleckig (nicht nur für sichtbare Flecken, sondern auch metaphorisch für etwas, das Makel oder ungleichmäßige Qualität aufweist)
  38. krakelig (für Strukturen oder Oberflächen mit vielen kleinen Rissen oder Brüchen, die ein unregelmäßiges Muster erzeugen)
  39. moderig (beschreibt den Geruch oder den Zustand von etwas, das feucht und verrottend ist, oft in Bezug auf alte Gebäude oder Bücher)
  40. pockennarbig (für Oberflächen mit vielen kleinen Vertiefungen oder Narben, die ein unebenes Muster hinterlassen)
  41. ramponiert (für Gegenstände, die durch intensiven Gebrauch oder Missbrauch stark abgenutzt oder beschädigt sind)
  42. rissig (ähnlich wie gerissen, aber mit dem Fokus auf feine Linien oder Sprünge, die durch Trockenheit oder Alterung entstehen)
  43. spinnwebig (für Orte oder Gegenstände, die so lange unberührt blieben, dass Spinnweben sichtbar sind, symbolisch für Vernachlässigung)
  44. vernichtenswert (wird am besten zerstört)
  45. verwittert (für Materialien oder Objekte, die durch langanhaltende Einwirkung von Wetter oder Umwelteinflüssen ihren ursprünglichen Zustand verloren haben)

Werkstattbericht

Das Beitragsbild generierte die KI DALL-E via Bing, was darin abgebildet ist, existiert in der realen Welt nicht. Die verwendeten Fonts sind Anton (Google) und Alegreya Sans (Google).

Schöne Wörter Bücher Eine Bibliothek der schönen Wörter … Ja, es gibt sie noch, die schönen Wörter. Begriffe mit dem besonderen Klang. Wörter, die Sehnsüchte und Erinnerungen in uns hervorrufen. Die Welt von damals, sie ist noch vorhanden. Erinnerungen an Altes und längst Vergessenes. Was verloren ging, ging nie ganz, die Sprache bewahrt es für uns. Hier ist eine wunderfrohe Blütenlese in Buchform mit den schönsten Wörtern der deutschen Sprache. Jetzt ansehen